Technische Probleme! Forum läuft nur sporadisch nicht, und evtl. nie wieder. Mehr Infos zum Ausfall hier, Infos zu unseren Maßnahmen hier.

Atlantis

Über Atlantis

Ein Versuch der Beschreibung

Des öfteren mag man von Atlantis lesen. Der utopischen Stadt, dem unglaublichen Mythos, die Insel auf der alles begann. Platon beschrieb es als fortschrittlich und modern mit unglaublichen Wundern. Gruad Graugesicht, die illuminaten und die klassischen Discordier beschreiben Atlantis als technologische Hochburg dessen Niedergang in 2 Phasen verlief (dem alten und dem neuen Reich ehe es schließlich durch Gruad vernichtet wurde). Jenes Sagenumwobene Atlantis nach welchem noch heute gesucht wird.

Utopisch, modern, fortschrittlich und wundersam zugleich. Das Paradis auf Erden.

Dies ist nicht das Atlantis aus dem wir stammen.

Atlantis die versunkene Stat, Atlantis ein grauenvoller Schatten in der Zeit selbst welcher nie verlischt und ewig fortbesteht und drohend wie das Damoklesschwert über uns schwebt. Atlantis, dessen Name synonym ist für Chaos, Angst und Furcht.

In jenem wahren Atlantis, dessen existenz zu recht verleugnet werden sollte und dessen gänzliche Erscheinung besser nie existiert haben sollte, kannten die Gedanken keine Grenzen. Niemals war man freier in seinem tun als zu seiner Zeit. Unbegrenzte Möglichkeiten in einem unbegrenzen Kosmos von unbegrenzten Geistern herbeigeführt und zur perfektion getrieben in jenem Höllenloch Atlantis. Zu recht vergangen und vergessen, zumindest beinahe.

Das Atlantis von welchem hier die rade ist entspricht so überhaupt nicht dem Ideal einer utopischen Gesellschaft. Verkommen, düster, ein den Geist niederschmettender Sumpf im wahrsten Sinne des Wortes. Zivilisation und Fortschritt mag bisweilen seltsame, kuriöse und bizare züge zeigen doch Chimärenhafte Wesen, kriechend und sabbernd brabbelnd, allgegenwärtige flackernde Lichter aus Häusern hinter deren Türen einen im besten Fall nur Unheil erwartet? Nein dies ist kein utopischer Ort.

Wenn es kein Falsch gibt dann gibt es nur ein Richtig und dafür ist Atlantis synonym und in seinem Fall ist alles Richtig auch das was eigentlich Falsch hätte sein sollen. Doch wen kümmerts schon wenn niemand da ist der definiert was Richtig und was Falsch bedeutet? Und so verwundert es auch nicht, dass in jenem bodenlosen verkommenen Abgrund die Bewohner ein ebenso abgründig, bodenloses und verkommenes Verhalten an den Tag legen. In seinem Sinne hat Gruaad sicherlich richtig gehandelt denn was bedeutet schon Fortschritt ohne die nötige Moral oder Ethik? Unmoralischer Fortschritt der zum verfall der eh nicht vorhandenen Moral führt und dieses wiedeum zum verfall des Fortschritts als solcher, welche Ironie. Der Treppenwitz der Geschichte nennt sich Atlantis. Und es war richtig Atlantis zu tilgen. Von den Karten und aus den Köpfen.

Zu späterer Zeit streiften Wesen umher. Wesen deren Herkunft man nicht bestimmen konnte und wollte. Und sie liefen über grünlich glimmende schwarze Steine. Woher sie kamen bleibt ungewiss doch sagt man, es sei nun gang und gebe das man in den Tempeln jene Götter anbetet und verehrt, von denen man in anderen Teilen des Kosmos nicht mal flüstert ja deren namen man nicht einmal zu denken wagt. Und wer vermag zu sagen welche Forderungen jene Wesen an die stellen mögen, die bereit sind sich in ihre Abhängigkeit zu begeben? Jedenfalls vernimmt man zu bestimmten Zeiten verhemmte schreie aus unirdischen Sphären und wenn das verschwinden zur normalität wird dann ist Atlantis de normalste Ort im Universum. Es mag Sphären und Dimensionen geben, deren sehen oder erleben für einen stabilen Geist einfach nicht bestimmt waren doch wen schert dies schon in Atlantis?

Es ist Zeit ich werde gerufen.

Drucken/exportieren