HINTER DEN KULISSEN!

Das Gesetz der Fünf

Das Gesetz der Fünf ist eines der ältesten erisischen Mysteerien. Es wurde zuerst dem Guten Lord Omar enthüllt und ist einer der großartigen Beiträge, die von Dem Verborgenen Tempel Des Glücklichen Jesus kommen.

POEE billigt das Gesetz der Fünf von Omars Sekte. Und POEE erkennt außerdem die heilige 23 (2+3=5) an, die vom Episkopen Dr. Mordecai Malignatus, KNS, in seine discordische Sekte, Die Alten Illuminierten Seher Bayerns, eingeführt wurde.

Das Gesetz der Fünf besagt schlicht dies: ALLE DINGE GESCHEHEN IN FÜNFEN, ODER SIND TEILBAR DURCH ODER SIND VIELFACHE VON FÜNF, ODER SIND IRGENDWIE DIREKT ODER INDIREKT DER 5 ANGEMESSEN.

Das Gesetz der Fünf liegt niemals falsch.

In den erisischen Archiven gibt es eine alte Notiz von Omar an Mal-2: „Ich finde das Gesetz der Fünfen immer offensichtlicher, um so genauer ich hinschaue.“

Die Nagas des Oberen Burma sagen, daß die Sonne
tagsüber scheint, weil sie, als Frau,
sich fürchtet, bei Nacht unterwegs zu sein.

Drucken/exportieren