TEIL FÜNF

Das
Goldene
Geheimnis

UNSINN ALS ERLÖSUNG

Die menschliche Spezies wird an dem Tag anfangen ihre Probleme zu lösen, an dem sie aufhört, sich selbst so ernst zu nehmen.

Zu diesem Zweck schlägt POEE das Gegenspiel von UNSINN ALS ERLÖSUNG vor. Errettung von einer hässlichen und barbarischen Existenz, die das Ergebnis davon ist, Ordnung so ernst zu nehmen und gegensätzliche Ordnungen und Unordnung zu fürchten, dass SPIELE als wichtiger als LEBEN angesehen werden; anstatt das LEBEN ALS DIE KUNST DES SPIELESPIELENS zu nehmen.

Zu diesem Zweck schlagen wir vor, dass der Mensch seine angeborene Liebe zur Unordnung entwickelt und mit der Göttin Eris spielt. Und wisset, dass es ein freudiges Spiel ist, und dass man dadurch DEN FLUCH DES GRAUGESICHTES AUFHEBEN KANN.

Wenn du den Unsinn so gut meistern kannst, wie du schon gelernt hast, den Sinn zu meistern, dann wird jeder der beiden den anderen als das entlarven, was er ist: Absurdität. Von diesem Moment der Erleuchtung an beginnt der Mensch, unabhängig von seiner Umgebung frei zu sein. Er wird frei, um Ordnungsspiele zu spielen und sie nach Belieben zu ändern. Er wird frei, um Unordnungsspiele zu spielen, nur so zum Spaß. Er wird frei, keines oder beides zu spielen. Und als Meister seiner eigenen Spiele spielt er ohne Furcht und damit ohne Frustration, und deshalb mit gutem Willen in seiner Seele und Liebe in seinem Wesen.

Und wenn die Menschen frei werden, dann wird die Menschheit frei sein.
Mögest du frei sein vom Fluch des Graugesichts.
Möge die Göttin dir ein Funkeln in die Augen legen.
Mögest du das Wissen eines Weisen haben,
und die Weisheit eines Kindes. Heil Eris.

Drucken/exportieren