Technische Probleme weg. Forum geht wieder. Keine weiterführenden Erkenntnisse hier.

Gonzo-Fist

Dieser Artikel würde sich sicher über Inhalt freuen. Zumindest, soweit ich die Psychologie von Artikeln beurteilen kann.

Die Gonzo-Fist ist ein von Hunter S. Thompson entwickeltes und verwendetes Symbol. Sie stellt sich dar als eine zumeist rote Faust mit einem zusätzlichen Daumen, die einen Peyote-Knopf in der Handfläche hält, darunter der Schriftzug „GonzO“. Statt eines Armes verlängert häufig noch die Klinge eines Schwertes das Symbol nach unten hin. Die Gonzo-Fist steht als Symbol für den von Thompson verkörperten Gonzo-Journalismus, der das Konzept der angestrebten Objektivität glatt über Bord wirft und sie durch extrem subjektive, persönliche Erlebnisse ersetzt, deren Wirkung durch eine gehörige Menge Fiktion und durch Drogen verzerrte Wahrnehmung noch unterstrichen wird. Nach seinem lange angekündigten Freitod wurde Thompson eingeäschert und von seinem Freund Johnny Depp, der Thompsons Alter Egos Raoul Duke in der Verfilmung von Fear and Loathing in Las Vegas und Paul Kemp in der Verfilmung von The Rum Diary verkörperte, in einer Kanone, geformt wie die Gonzo-Faust, in den Himmel über Thompsons Anwesen, der Owl Farm, geschossen.

Drucken/exportieren