Technische Probleme behoben! Das Forum ist wieder da. Mehr Infos hier.

Kreuz der Lilith Velkor

Das Kreuz der Lilith Velkor (Unicode: U+262E ☮) ist ein Symbol der Illuminaten, das ihnen als Kriegssymbol zur Abschreckung ihrer Feinde dient. In jüngerer Zeit wurde es durch die von den Illuminaten unterwanderte Friedensbewegung auch als Peace-Zeichen bekannt. Als solches steht es im allgemeinen Gebrauch für Frieden (engl. Peace) und wird häufig auch insbesondere mit der Hippie-Kultur in Verbindung gebracht. Dennoch besticht das Zeichen weiter durch seine ungewöhnliche Symbolik und seine wahre Herkunft ist den meisten unbekannt.

Herkunft des Symbols

Als der aufständische Mutant Gruad Graugesicht zusammen mit seiner Partei der Wissenschaft die Macht auf Atlantis an sich riss, stellten sich ihm zwei Fraktionen entgegen: Die Partei der Freiheit unter Ingel Rild und die absurdistische Partei des Nichts, der Lilith Velkor vorstand. Um den Widerstand seiner Gegner zu brechen, ließ Gruad Lilith Velkor kopfüber an eine Konstruktion aus mehreren Balken in einem Rad nageln, wo sie als Märtyrerin starb. Dieses Folterinstrument wurde später als Kreuz der Lilith Velkor bekannt und von den Illuminaten, die aus Gruads Partei der Wissenschaft hervorgegangen waren, als Kriegs- und Warn-Symbol verwandt.

Bekanntermaßen falsche Theorien über die Herkunft des Symbols

Campaign for Nuclear Disarmament

Laut der verbreiteten Geschichte wurde das Symbol am 21. Februar 1958 von Gerald Holtom für die Campaign for Nuclear Disarmament (Kampange für nukleare Abrüstung) entworfen.

Holtom nahm aus dem Winkeralphabet die Buchstaben N (Arme bilden ein umgedrehtes V) für nuclear und D (rechter Arm nach oben linker nach unten) für Disarmament und stilisierte beide Zeichen in einem Kreis.

Die CND nutze das Symbol zuerst bei einem Ostermarsch. Über den Mitarbeiter und berühmte Bürgerrechtler Martin Luther King wurde es Teil seiner Bürgerrechtsbewegung, später zum Symbol der Vietnamkriegsgegner, der 68er-Bewegung und als Symbol der Hippies schließlich zum Symbol der Sechziger Jahre.

Geste der Verzweiflung

Ebenfalls Gerald Holtom zufolge stellte das Symbol ursprünglich eine stilisierte geste der Verzweiflung angesichts der drohenden atomaren Vernichtung dar, eine menschliche Gestalt, die an gesenkten Armen die Hände himmelwärts öffnet.

gebrochenes, umgekehrtes Kreuz

Vor allem christliche Fundamentalisten meinen in dem Symbol ein auf den Kopf gestelltes Kreuz, dessen Arme gebrochen wurden, zu erkennen und fühlen sich dadurch bestätigt das eine nicht-religiöse Ethik, wie sie oft von Freimaurern oder Atheisten betrieben wird, in Wahrheit „Teufelszeug“ ist.

YR-Rune

Manche Interpretieren das Zeichen als YR-Rune. Die YR-Rune steht für die Umkehrung der MAN-Rune und somit für Tod und Irrtum und Täuschung.

Quelle

Drucken/exportieren