Technische Probleme behoben! Das Forum ist wieder da. Mehr Infos hier.

Inhaltsverzeichnis

Piratebox

Dieser Artikel würde sich sicher über Inhalt freuen. Zumindest, soweit ich die Psychologie von Artikeln beurteilen kann.

Eine Piratebox ist ein tragbares elektronisches Gerät, das in der Regel aus einem WLAN-Router und einem Datenspeicher besteht und mit dem man ein drahtloses Netzwerk erstellen kann, das es verbundenen Benutzern ermöglicht, Dateien anonym und lokal gemeinsam zu nutzen. Per Definition ist dieses Gerät vom Internet getrennt.

Die Piratebox wurde ursprünglich Daten entworfen, um Daten auszutauschen, die geminfrei sind oder unter einer freien Lizenz stehen.

Geschichte

Die Piratebox wurde 2011 von David Darts, einem Professor an der Steinhardt School of Culture, Education and Human Development an der New York University, unter der Lizenz Freie Kunst entworfen. Seither erfreut sie sich in Westeuropa großer Beliebtheit, insbesondere durch Jean Debaecker in Frankreich, und die Entwicklung der Piratebox wird weitgehend von Matthias Strubel gepflegt. Die Nutzung des Piratebox-Konzepts bewegt sich dabei langsam weg von gemeinsamen lokalen Tauschbörsen hin zu Zwecken der Bildung, wo sowohl an öffentlichen Schulen als auch bei privaten Veranstaltungen wie CryptoParties ein entscheidender Punkt auch eine Umgehung von Zensur ist, da die Piratebox auch über physische Grenzen und Barrieren hinweg betrieben werden kann.

Quellen

Drucken/exportieren