Technische Probleme behoben! Das Forum ist wieder da. Mehr Infos hier.

Planetenmagie Eris

Oktave Eris

Eine Oktave soll neben der realen Planetentöne, die höhere Schwingung der Planeten bezeichnen und das jeder Planet in unserem Sonnensystem mit einem anderen, in Verbindung steht. Dabei gelten die äußeren Planeten als die höhere Oktaven der Inneren. So ist Uranus die höhere Oktave des Merkurs, Neptun die der Venus und Pluto die des Mars. 

Soweit so gut, wären da nicht noch mehr „Planeten“ in unserem Sonnensystem.

Sonne, Mond und Erde besitzen demnach keine höhere Oktave, warum auch immer (ich weiß es, weil halt..). Astrologisch zählen aber Sonne und Mond auch noch als Planeten und somit könnte man ihnen Jupiter und Saturn als deren höhere Oktave zuordnen. Was mir auch sehr stimmig erscheint. (Jupiter ist die höhere Schwingung der Sonne und Saturn die des Mondes)

Jetzt ist aber die Sache, das die Erde keine Oktave besitzt und da kommt die Göttin ins Spiel, ich behaupte und das ist auch anzunehmen, das Eris, die höhere Schwingung der Erde ist!

Herrscht auf unserem Planeten doch eine enorme schöpferische Kraft des Chaos und was sonst so.

Und so lässt sich unser Sonnensystem ganz fein (um)ordnen.

Zur Übersicht:

Sonne ☼ - Jupiter ♃

Merkur ☿ - Uranus ♅

Venus ♀ - Neptun ♆

Erde ♁ - Eris ⯰

Mond ☽ - Saturn ♄

Mars ♂ - Pluto ♇


Es bilden sich sechs Pärchen

Hexagramm erisische Oktaven

Discordisches Planetenritual

Bastel dir ein Kostüm eines ausgewählten Planetens aus Schaumstoff und begib dich in eine Gummizelle, deren Wände du dann auch mit den Planetensymbolen vollkritzelst. Dann ahmst du den Planetenton nach und fange an zu hüpfen. Nach links nach rechts, nach oben und unten, nur keine Angst gegen die Wände zu springen. Fühle dich wie der Planet, der da draußen stetig im Kreise umherschwirrt und den ein oder anderen Kometen abkriegt aber niemals von seinem Ziel abschweift. Die bei deinem irren Rumgehüpfe entstehende Energie und die mächtige Kraft des Planeten wird dich dann bei deinem Vorhaben unterstützen

Erisische Reihe

Abgekupfert von der chaldäischen Reihe verdeutlicht die erisische Reihe, das jedem Tag ein Tagesregent zugeordnet wird, mit deren Kräften sich arbeiten lässt. 

Damit lässt es sich doch gut durch die Woche kommen!

Aspekte

Aspekte: Chaos, Streit, Rache, Verwirrung, Ambivalenz, Ansporn, Ehrgeiz, Schabernack, Unabhängigkeit, Kreativität, Individualität, Initiation, Zufall, Entropieumkehr, Serendipität

Farbe: orange, gold, lila, alle

Metall: Gold

Stein: Blaufluss „Galaxy-Stone“, Asterismen, F(n)ordit

Pflanze: Apfel, Cannabis, Cocastrauch, Efeu

Zahl: 5, 23, 2, 3, 85, 8, 5, 4 ~ (disc. Zahlenmystik)

Symbol: Hand der Eris

Element: das fünfte natürlich, Geist

Sternzeichen: das 13. - das nicht sein darf, Schlangenträger

Die 12 Planeten des Zuckers

Du musst verstehn! Aus Eins mach Zehn und Zwei lass gehen und Drei mach gleich, so bist Du reich. Verlier die Vier! Aus Fünf und Sechs, so sagt die Hex’, mach Sieben und Acht, so ist’s vollbracht: und Neun ist Eins, und Zehn ist keins. Das ist das Hexen-Einmal-Eins!

So lautet die Formel die eh keiner versteht und auch keinerlei Bezug zu den Planeten hat, aber vielleicht liegt die Rätsels Lösung doch bei ihnen. Während du dir darüber den Kopf zerbrichst, erläutere ich die 12 Planeten des Zuckers nach den candywitchen Regeln. Nebenbei jubel ich dir auch die mit dem Symbol der Eris fusionierten neuen Planetensymbole unter.

Die Sonne

Sie ist die treibende Kraft, ohne sie würden wir das meiste an Süßkram nicht herstellen können, denn sie ist Feuer und somit ist ihr Hauptwerkzeug der Ofen.

Merkur

Merkur ist das Karamellbonbon unseres Sonnensystems und gut wenn es darum geht, die Zähne zu bewegen, sprich Kommunikation.

Venus

Die Venus ist der Planet der Liebe und daher ist ihr Süßmittel der saftig süße, rote Apfel.

Die Erde

Die Erde ist Schöpferin allen Lebens und somit auch aller Süßigkeiten.

Der Mond

Der Mond ist weiß wie Puderzucker, mit ihm kann man Mondstaub simulieren. Er steht für die Nacht und das Unbewusste/Unterbewusstsein.

Mars

Der Mars wurde natürlich nach dem Riegel benannt! Cremegefüllt gewinnt er alle Schlachten, indem man den Kontrahenten den Riegel an den Kopf wirft.

Jupiter

Jupiter ist in Wahrheit ein riesiger Apfelstrudel und besteht zugleich aus leckeren Milchkaffee. Er steht für Wohlstand und Überfülle.

Saturn

Der Herr der Ringe ist der Herr der Lollipops, mit ihm lernst du Geduld und Hingabe.

Uranus

Uranus ist der Querolant unter den Planeten und somit steht er für alle herzhaften Leckereien.

Neptun

Mr. Universe steht für alle Süßigkeiten mit strahlend blauer Farbe. Er symbolisiert das Wasser.

Pluto

Pluto steht für Transformation, eine Eigenschaft womit die meisten Leckereien erst zustande kommen.

Eris

Eris und ihr kandierter Apfel sind für das organisatorische zuständig. Ohne sie, kriegste nix gebacken! Vieleicht entspricht sie damit einem Kochbuch, vieleicht auch nicht oder vieleicht ist es auch ganz anders.

Das erstmal als Anregung, ich halte dazu an auch eigene Assoziationen zu finden.

Planetarische Küchenmagie

Die Küchenmagie beschreibt, Magie allein mit Hilfsmitteln aus der Küche, bzw des Haushalts zu wirken, dazu zählen auch Nahrungsmittel. Du brauchst keinen protzig verzierten Dolch, wenn es auch das Brotmesser tut! Du kannst alles verwenden, was sich bietet, lasse deiner Fantasie freien Lauf. Die planetarische Küchenmagie habe ich soeben erfunden und bedeutet, das du mit Hilfe der Küchenmagie mit den Planetenkräften arbeitest. Ist nur die Frage wie das aussehen soll. Tja.. fangen wir mal anders an. Oben habe ich ja schon ein paar süße Aspekte der Planeten aufgeführt und das übertragen wir jetzt in die praktische Arbeit. Wie die aussehen soll, weiß ich auch nicht, aber es geht. Ja man, echt jetzt. Du kannst zB Muffins mit den Planetensymbolen verzieren oder jedem Planeten noch ein Getränk zuordnen, um die Kräfte dann zu nutzen, machst du folgendes: verzehren! So einfach ist das.

Siehe auch Fusione Saturni

Drucken/exportieren