Technische Probleme behoben! Das Forum ist wieder da. Mehr Infos hier.

Schackalackas

Ein kleiner spiritueller Exkurs

Entsprechend den (irrigen, weil anerisischen) Lehren über spirituelle Energiepunkte, genannt „Chakren“, gibt es die verdammt ururalte (und vermutlich ebenso irrige) erisische Tradition von den Schacklackas.

Die Schackalackas sind Energiezentren der spirituellen Unordnung, die an unbestimmten und im folgenden näher benannten Körperzonen auftreten. Es gibt 5 Haupt- und 17 Nebenschackalackas, und weil die Zirbeldrüse insgesamt doppelt zählt, macht das summa summarum 23 Schackalackas (Nicht fragen! Glauben!).

Leider ist die Tradition so scheiße überliefert worden, daß ich nicht unterscheiden kann, was Haupt- und was Nebenschackalacka ist & auch nicht alle 23 Punkte kenne.

Hier die mir bekannten (Die beiden ersten sind definitiv Hauptpunkte/-gebiete):

Schackalackas können 5 Zustände Geschmacksrichtungen annehmen:

  1. Apfel (frei/bewusst)
  2. KohlKopf (blockiert)
  3. Artischocke (kontrolliert)
  4. Orange (frei/unbewusst)
  5. Tomate (tomatig)
  • Zirbeldrüse
  • Blinddarm
  • oberer rechter Weisheitszahn
  • linker 4. Zeh („Ringzeh“)
  • linke Brustwarze
  • rechte Hälfte der Mandeln
  • rechtes Ohrläppchen
  • linke Nasennebenhöhle
  • knapp links unterhalb der Bauchspeicheldrüse
  • rechter Schleimbeutel (unter der (natürlich rechten) Kniescheibe)
  • Hämorrhoiden
  • Blase

Stimulation dieser Gebiete dürfte interessante Folgen haben…
Alle Angaben wie immer ohne Gewähr. Risiken beim Anwender!

Ⓚ zimmer523

Drucken/exportieren