Technische Probleme behoben! Das Forum ist wieder da. Mehr Infos hier.

Erismorphing

Morph aus Eris 2.0 und Baphomet

Ja man sagt das Eris die Göttin des Chaos ist. Und man sagt auch das die Discordier sie seid jeher als die ihrige beanspruchen. Eine Religion die sich dem Chaos verschreibt beansprucht für sich also eine alte griechische Göttin die älter als 2000 Jahre ist und diese wurde doch tatsächlich ziemlich unverändert übernommen. Ja gewisse Charakterzüge wurden möglicherweise angepasst und modernisiert doch Eris ist und bleibt Eris.

Der moderne Discodier von heute wird jedoch mit einer vielzahl von Göttern und Modellen konfrontiert die ihm oder ihr vieleicht ebenso zusagen wie Eris also warum dogmatisch an der einen festhalten. Wobei man Eris nicht unbedingt abschwören muß. Das Zauberwort hier heist Morphing. Im Grunde genommen heißt das nichts anderes als das Eris für uns wie ein klumpen Ton ist. Schon in Form gebracht aber nicht individualisiert. Nicht persönlich auf einen selbst zugeschnitten. Das Erismorphing beschäftigt sich daher mit der Frage: Was geschieht wenn ich Eris mit einer Gottheit „verheirate“ mit der ich mich ebenfalls identifiziere. Welche Charakterzüge wird unser neuer Morph erhalten, wie reagiert „es“, welche Gestallt mag „es“ für sich beanspruchen? Auch hier kann und darf die Antwort nur individuell sein. Vorgefertigte Muster und Schablonen können natürlich für den einzelnen ebenso ansprechend sein wie das eigene fertige Konstrukt doch sollten sie im Idealfall für einen selbst eben nur Muster und Schablonen bleiben die es zu adaptieren gilt. So mag das äussere einen ansprechen doch der Charakter oder die handlungsweise sind nicht stimmig. Was spräche denn dagegen die Göttin des Chaos in einer chaotischen Orgie zu transformieren ja zu individualisieren. Was kann die Göttin des Chaos dagegen haben wenn sie selbst zu Chaos wird?

Satanismus und Diskordianismus? Passt das zusammen? Natürlich!

Du magst Eris und das Chaos und bist vieleicht Discordier? Doch gleichzeitig liebäugelst du mit den Konzepten des Satanismuß oder Luziferismuß? Dann setz Eris ein par Hörner auf. Mach sie etwas düsterer, vieleicht findest du auch Ziegenbeine und einen Schwanz ganz reizvoll. Und auch ihr Charakter wird sich verändern. So mag sie nun egoistischer erscheinen, dunkler und okkulter als bisher. Das Chaos ist voller Facetten und grenzenloß in seiner vielfalt und so sind auch die Aspekte von Eris. Ja selbst ihr Name muß nicht ihr Name bleiben. Nenn sie Horst Herbert und doch wird sie für dich ewig deine personalisierte Eris sein und daran wird sich nichts ändern. Was sind Namen schon mehr als Schall und Rauch. Bist du Paganist und Discordier? Wie sähe Eris mit einem Geweih aus oder Adlerklauen. Vieleicht trägt sie ein Wolfsfell oder eine Krone aus Zweigen? Wird sie animalischer und wilder, instinktiver? Auch in der natur findet sich das Chaos. Gib ihr einen Namen oder nicht und erforsche ihre neue Inkarnation. Und wenn du wiedererkennungswert willst dann gib ihr doch einen goldenen Apfel.

Smiling Jesus und Bad Buddha

Es handelt sich hierbei um den Versuch das Konzept des Morphings auch auf andere Götter zu übertragen. Resultat hierdraus sind die Konzepte für Smiling Jesus und Bad Buddha die beide jedoch nicht näher definiert wurden. Zumindest das Konzept des Smiling Jesus brachte letztendlich überlegungen bezüglich einer verschmelzung von Christentum und Discordianismus, Christcordianismus, hervor. Heutige Principiaforscher und Discordische Historiker sehen im Christcordianismus nicht mehr als den missglückten Versuch einer gezielten Unterwanderung des Christentums durch subtile veränderung der Symbolik.

Christcordianische Kunstwerke

Eris und der Starfish Cult

Nachdem man sich erst vom Discordianismus mehr oder weniger loßgelöst hatte um eine eigene Mythologie zu finden besann man sich später auf seine Wurzeln. Dies führte zu einer sonderbaren verschmelzung. Der Starfish Cult betrachtete Big Motha Starfish seid jeher als verläufer von Eris wärend sich das konzept von Eris 2.0 relativ unabhängig vom Cult entwickelte und soetwas wie eine Evolution darstellt. Etwa um 2014/2015 rum verschmolzen dann die Konzepte von Big Motha Starfish und Eris 2.0 zu jener Eris wie sie heute vom Cult angebetet wird.

Visuelle Entwicklung

Quelle

Drucken/exportieren