Technische Probleme behoben! Das Forum ist wieder da. Mehr Infos hier.

Discordische Dämonologie

Die Kunst einen Dämon in etwas oder jemanden hineinzuprojezieren und diesen mit entsprechenden Mitteln zu begegnen. Erfunden vom höchst verehrten und erschreckend effizienten Stanley Belial Großinqisitor, Exquisitor und nur Quisitor, der der nicht so arbeiten kann, Ketzerkönig von Omicron Persei, Dömonenjäger und verteidiger des wahren Glaubens sowie meißterhafter Meißter des Mexorzismußmysteriums. Aus den Grimoiren der Company. Geborgen unter Gefahr für Leib und Leben.

Manifestranten oder Aspektrale

Discordische Dämonen werden als Manifestranten oder Aspektrale bezeichnet aufgrund der Tatsache, dass diese klasse von Dämon Aspekte der menschlichen Natur selbst wiederspiegelt oder sich in oder aus diesen manifestieren.

Okkulte Bücher

Rituelle Sauereien

Liste mit bekannten discordischen Dämonen

Die dämonischen Herrschaaren lassen sich grob in 4 Kategorien unterteilen. Dämonische Herrscher sind die mächtigsten Individuen der Sphären rund um Thud. Jeder der Herrscher gibt seine Befehle an Dämonen weiter die im bestfall als Generäle bezeichnet werden könnten Ihnen unterstehen Legionen niederer Dämonen die zwar auch über eigennamen verfügen aufgrund ihrer anzahl jedoch nicht namentlich erwähnt werden können. Zuletzt gibt es noch ddie ungebundenen Dämonen. Simple manifestranten der Welt die sie geboren hat. Ein jeder abgestimmt auf das Reich seines Herrn.

Dämonenherrscher

Dämonische Generäle

Dämonische Generäle oder dämonische Herolde. Wesentlich mächtiger als niedere Dämonen jedoch bei weitem nicht so mächtig wie die Herrscher.

niedere Dämonen

ungebundene Dämonen

Diese leben in den verschiedenen Reichen in unterschiedlicher Konzentration und entsprechen dort in etwa dem was bei uns Vögel, Fische und Nagetiere sind.

Der Realm

Es scheint als sei die Sphäre von Thud unterteilt in Realms. Jeder dieser Realms untersteht dabei einem der Herrscher und entspricht somit seinem Herrschaftgebiet. Es ist fraglich ob diese Gebiete innerhalb der Sphäre von Thud stabil sind. Vielmehr ist anzunehmen, dass sich die Grenzen aufgrund interner Streitereien permanent verschieben oder ,was wahrscheinlicher ist, das sich die Realms aus unzusammenhängenden Teilen der Sphäre von Thud zusammensetzen. Es ist ebenso wahrscheinlich, dass es innerhalb der Realms denoch stabile Zonen gibt die dauerhaft unter der Herrschaft eines der Dämonen stehen. Diese Gebiete bfinden sich meißt am Schnittpunkt der Energien die die Tempel in Thud zu ehren der Dämonen erzeugen. Discordier die feinfühlig genug sind verspüren unbehagen an diesen Orten denn sie gelten gemeinhin als unheilig und es wird dringend empfohlen diese Orte zu meiden. Ausgehend vom Zentrum eines jeden Realms das vom Thron des jeweiligen Herrschers markiert wird breiten sich konzentrische Kreise aus, in denen die Generäle und niederen Dämonen verkehren. Ungebundene Dämonen unterliegen nicht den Grenzen der Realms, halten sich jedoch bevorzugt in den Teilen auf, die für sie das beste Habitat bilden.

Drucken/exportieren